Methoden

 

Glückliche und zufriedene Kinder die sich selbst sein dürfen, gibt es etwas schöneres? Oft werden unsere Kinder durch Einflüsse aus ihrer Umgebung in ihrer Entwicklung und Selbstfindung stark geprägt und eingeschränkt. Sie verlieren Ihre Unbeschwertheit, es entstehen Ängste, Unsicherheit, Schlafstörungen und vieles mehr.

 

Wie können wir unseren Kindern helfen?

Ganz einfach; wir "kommunizieren" mit dem Unterbewusstsein! In unserem Unterbewusstsein sind all unsere Emotionen und Gefühle beheimatet, negative wie positive. Ziel ist es, diese Gefühle und Emotionen zu unserem Vorteil zu verändern. Hierfür gibt es verschiedene Übungen und Techniken, wie z.Bsp. Visualisierungen, Metaphern, Glaubenssätze und vieles mehr. So werden emotionale Blockaden und Themen gelöst, man wird in die Achtsamkeit gebracht. Die Kinder können wieder mit Freude und Leichtigkeit druchs Leben gehen! Diese Methode eignet sich nicht nur für Kinder, auch Eltern und Betreuungspersonen können davon profitieren. 

 

Wie heisst es doch so schön; glückliche Kinder frohe Eltern!

Mind TV

Mind TV

Die Vorstellungskraft und Fantasie wird genutzt, denn alles was man sich vorstellen kann ist auch veränderbar.

Emotionen

Emotionen

Emotionen und Gefühle sind tief in unserem Unterbewusstsein verankert und der Schlüssel zur Auflösung vieler Probleme.

Umwandlung

Umwandlung

Wir wandeln schlechte Gefühle und Emotionen in für uns hilfreiche Gefühle um.

Metaphern

Metaphern

Die Metapher stellt ein Gefühl in der Form eines Bildes dar. Somit kann man Distanz sowie Verbundenheit zu dem Gefühl schaffen. Metaphern lassen sich vielseitig einsetzen.

Glaubenssatz

Glaubenssatz

Unsere Gedanken sind sehr mächtig. Sie machen uns zu dem was wir glauben zu sein. Wir wandeln negative Glaubenssätze in für uns nützliche Glaubenssätze um.

 

Anwendungsbereiche

Schulprobleme

ADS/ADHS

Lernblockaden

Lernschwierigkeiten

Mobbing

Prüfungsängste

Wut/Aggressionen

Selbstvertrauen

Ängste

Allergien

Depressionen

Mangelndes Selbstwertgefühl

Schlafstörungen

Ein- und Durchschlafprobleme

Nicht alleine schlafen